73 Kurven, 20,8 km, über 150 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit. Der Ruf der Hölle.

Diese Fahrt werden Sie nie vergessen.

Steigen Sie ein und spüren Sie die Anpresskraft der 6-Punkt-Gurte. Das Motorendröhnen erfüllt die Luft. Die Fahrt geht los. Sie fühlen die Beschleunigung mit Ihrem gesamten Körper, im Bereich Hatzenbach stockt selbst dem sportlichstem Fahrer der Atem. Zwischen Flugplatz und Schwalbenschwanz beschleunigt das Fahrzeug fast auf Höchstgeschwindigkeit. Es folgt eine wilde Kombination aus Kurven und Steigungen, bis man am bekannten Karussell in Schräglage gerät. Am Brünnchen wird man von Zuschauern begutachtet und fährt im Anschluss in die schnelle Kombination von Pflanzgarten I und II. Der Galgenkopf bildet den Abschluss der Fahrt und ab der Döttinger Höhe kann man aufatmen und seine Sinne ordnen. Das unvergessliche Erlebnis auf der längsten permanenten Rennstrecke der Welt ist vorbei.

In welchem Rahmen man solche Beschleunigungen erfahren kann ohne auf den gefährlichen, meist unerfahrenen Touristenverkehr zu treffen? Sie finden die Antwort im Training der VLN.